E-Rauchen Blog

Die E-Zigarette im Visier
 

Meta





 

Die elektrische Zigarette - Vorteile im Detail

Die elektrische Zigarette, auch als E-Zigarette bekannt, hat es nun auch endlich in die Verkaufshallen deutscher Händler geschafft und erfreut sich steigender Beleibtheit. Doch viele stehen dem Thema immer noch mit gesunder Skepsis gegenüber, denn sie wollen wissen, ob das Verdampfen wirklich Vorteile für sie hat oder ob doch alles Schall und Rauch ist? Hier hilft es sich zunächst mit dem Thema zu befassen, was denn eigentlich beim Rauchen so passiert. Wenn wir an einer handelsüblichen Zigarette ziehen verbrennt nicht nur der Tabak sondern zeitgleich auch eine Menge chemischer Zusatzstoffe die unterschiedliche Aufgaben erfüllen sollen. So soll zum einen durch Beimischung bestimmter Stoffe der Transport von Nikotin beschleunigt werden, so dass der Raucher schneller zu seinem Kick gelangen kann, während andere Stoffe dazu gedacht sind, den eingeatmeten Rauch zu glätten, so dass dieser nicht mehr als kratzende und unangenehme Substanz betrachtet wird. Mehr als 2000 Substanzen befinden sich in den heute produzierten Zigaretten, wobei ein paar besonders giftig sind. Vor allem das Kondensat hat es in sich und steht in direkter Verbindung mit einer Menge schlimmer Krankheitsbilder die man als Raucher bekommen kann. Vor allem diejenigen, die bereits ab und zu den Raucherhusten bei sich verzeichnen sollten dieses Symptom als Warnung betrachten, denn dieser wird nicht so schnell besser. Wer täglich eine Schachtel Zigaretten konsumiert, der nimmt auf ein Jahr gesehen ungefähr mit Menge von 200 ml Teer (Kondensat) auf. Viele der darin enthaltenen Stoffe steigern das Risiko an Krebs zu erkranken um ein Vielfaches. Durch das Verdampfen des elektrischen Gegenstücks verzichtet man auf diese ganzen Inhaltsstoffe, die so ungefährlich sind. Aus diesem Grund kann man auf jeden Fall sagen, dass das Verdampfen gegenüber dem Rauchen eine Menge Vorteile bietet. Doch man sollte sich nicht in falscher Sicherheit wiegen, denn es gibt immer noch das Nikotin, welches das Suchtpotential in sich trägt und ebenfalls eine Menge Nebenwirkungen mit sich bringt. Doch der alleinige Verzicht auf die mehr als 2.000 giftigen Substanzen die in Zigaretten enthalten sind können definitiv als Grund herangezogen werden, warum es sich beim Dampfen um eine „gesündere Alternative“ handelt. Weitere Vorteile sind, dass man seine Kollegen nicht mehr belästigt, nicht ständig nach einem Aschenbecher fragen muss und im Falle von Selbstdreher oder Stopfer, auf viel Müll in Form von Tabakbröseln verzichten kann.

23.2.12 18:24

Letzte Einträge: Über die Bestandteile und Funktionsweise der eZigarette, Die Nachfüllflüssigkeiten beim E-Dampfen

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL